Medizinische Ästhetik

Kleresca

Kleresca eine neue Therapie zur Behandlung der Akne vulgaris und zur Hautverjüngung bei beginnender Hauterschlaffung. Grundlage ist eine biophotonische Technologie mit Dreifachwirkung:

- Antibakterieller und entzündungshemmender Effekt
- Aktivierung der hauteigenen Reparatursysteme
- Stimulation des Gefäßsystems und daraus resultierender Kollagenneubildung

Das Ergebnis:
- Verminderung von Pickeln
- Vorbeugung von Aknenarben
- Verminderung leichter Fältchen
- Verfeinerung der Porengröße
- Verbesserung des Hautbildes

Bei der Aknetherapie werden 12 Behandlungen in 6 Wochen empfohlen, zur Hautverjüngung 4 Behandlungen in 4 Wochen.

Zu den Nebenwirkungen gehören Rötungen, verstärkte Pigmentierung und - bei versehentlicher Mitbehandlung von Haaren - leichte Veränderungen der Haarfarbe.

< Zurück zur Übersicht.